Termin Vereinbaren

Die Ästhetische Chirurgie

Alles über Brustvergrößerungen.

Was wird bei einer Brustvergrößerung gemacht?

Bei einer Brustvergrößerung werden Implantate, die mit cohesivem (schneidbarem) Silikon-Gel gefüllt werden, eingesetzt. Die Silikonimplantate bestehen aus einer texturierten (rauen) Oberfläche und wachsen  in die Brust ein. Es gibt verschiedene Formen, runde und anatomische in unterschiedlichen Höhen, letztere haben eine natürliche Form. Der Schnitt wird in der Regel in der Brustumschlagfalte ausgeführt, bei Bedarf auch in der Achselhöhle oder am Warzenhofrand. Normalerweise wird das Implantat unter die Muskulatur gesetzt, wodurch es seltener zu Verhärtungen kommt und eine dickere Gewebsschicht das Implantat bedeckt. Allerdings sind auch stärkere Schmerzen in den ersten Tagen zu erwarten. Bei einer leichten Brusterschlaffung ist es günstiger, das Implantat über die Muskulatur zu setzen, um die Erschlaffung auszugleichen. Ist die Erschlaffung zu ausgeprägt, so wird das Implantat unter die Muskulatur gesetzt und der bestehende Hautüberschuss in Form einer Bruststraffung entfernt werden. Dies ist mit Narben um den Warzenhof und vom Warzenhof vertikal zur Brustumschlagfalte verbunden.

Was passiert nach einer Brustvergrößerungs-Operation?

Nach dem Eingriff erhalten Sie Duschpflaster auf den Schnitten, welche nach 2 Wochen entfernt werden. Die Nähte lösen sich von selbst auf. Vier Wochen muss ein Stütz-BH getragen werden. Die erste Woche Tag und Nacht, dann weitere drei Wochen tagsüber.

Eine Asymmetrie kann durch unterschiedlich große Implantate weitgehend korrigiert werden.

Worauf müssen Sie vor und nach einer Brustvergrößerungs-Operation achten?

Sportarten, die den Brustmuskel belasten, wie Tennis oder Schwimmen sowie schweres Heben sind vier Wochen lang zu vermeiden.

Wo wird die Brustvergrößerung oder Bruststraffung durchgeführt?

Der Eingriff wird in Allgemeinnarkose in der Wiener Privatklinik, 1090 Wien, Pelikangasse 15, durchgeführt.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.