Termin Vereinbaren

Die Ästhetische Chirurgie

Alles über Brustverkleinerung und Bruststraffung.

Welche Möglichkeiten bietet eine Brustverkleinerungs-Operation?

Bei der Brustverkleinerungsoperation oder Bruststraffung verwenden wir die narbensparenden Techniken, d.h. die Narbe verläuft um den Warzenhof und vom Warzenhof senkrecht nach unten zur Brustumschlagsfalte. Auf den Schnitt in der Brustumschlagsfalte wird verzichtet. Bei der Straffung wird die überschüssige Haut entfernt, bei der Verkleinerungsoperation wird Haut und Brustdrüsengewebe entfernt. Die Operation erfolgt in Allgemeinnarkose. Nach der Operation muss für vier Wochen ein Stütz-BH getragen werden, für eine Woche Tag und Nacht und für weitere drei Wochen tagsüber.

Sportarten, die den Brustmuskel beanspruchen oder das Heben von schwere Lasten, sollte für vier Wochen vermieden werden. Bei den narbensparenden Techniken erscheint in den ersten Wochen die Brust zu hoch sitzend. In den oberen Polen ist zu viel an Brustdrüsengewebe, im unteren Teil besteht ein Defizit. Es dauert nur wenige Wochen, bis die Brust die richtige Form erhält.

Eine Bruststraffung kann mit einer Brustvergrößerung kombiniert werden. Der Chirurg entfernt die überschüssige Haut und verankert die Brust am Brustmuskel, wodurch sie eine straffere Form erhält. Narben befinden sich rund um den Warzenhof und senkrecht vom Unterrand des Warzenhofes bis zur Umschlagfalte. Die Bruststraffung erfolgt in Allgemeinnarkose. Über die für Sie geeignete Operationsmethode informieren wir Sie gerne im persönlichen Beratungsgespräch und nach einer eingehenden Untersuchung.

Wo wird der Eingriff einer Brustverkleinerungs-Operation durchgeführt?

Der Eingriff wird in Allgemeinnarkose in der Wiener Privatklinik, 1090 Wien, Pelinkangasse 15, durchgeführt. Der Aufenthalt dauert bis zum nächsten Tag.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.