Termin Vereinbaren

Die Ästhetische Chirurgie:

Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur und Augenlidplastik.

Wann ist eine Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur oder Lidstraffung sinnvoll?

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Die Augen- und vor allem die Oberlidregion ist bei der ersten Kontaktaufnahme zwischen Menschen und in der Beurteilung anderer Menschen von zentraler Bedeutung. Ob ein Blick strahlend, frisch, müde oder traurig aussieht, wird vor allem von der Augenregion abhängig gemacht. Erschlaffte Augenlider können einen harmonischen Gesichtsausdruck empfindlich stören. Eine Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur bzw. Augenlidstraffung (Blepharoplastik) bringt Ihnen einen klaren, wacheren und ausgeruhten Gesichtsausdruck.

Welche Möglichkeiten bietet eine Operation für Augenlidplastik (Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur)?

In einer Augenlidplastik kann überschüssige Haut zur Beseitigung von Fältchen und Schlupflidern entfernt oder gestrafft werden. Auch das darunter liegende erschlaffte Muskelgewebe wird teilweise entfernt bzw. durch entsprechende Nähte gestrafft. Manchmal ist es notwendig, die Operation mit einer Anhebung der Augenbrauen zu kombinieren. Tränensäcke können auch beseitigt werden. Gleich wie Lachfalten und Krähenfüße.
Ein einzelner Eingriff erfolgt in Lokalanästhesie und wird ambulant durchgeführt. Werden bei der Lidkorrektur Ober- und Unterlid gemeinsam korrigiert, wird die Operation im Dämmerschlaf durchgeführt.

Worauf ist vor und nach einer Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur, Augenlidplastik-Operation zu achten?

In jedem Fall gilt Schonung. Erfolgt der Eingriff der Oberlidkorrektur oder Unterlidkorrektur im Dämmerschlaf, dürfen Sie sechs Stunden vor dem Eingriff weder essen noch trinken. Das Reaktionsvermögen ist nach einem ambulanten Eingriff vorübergehend beeinträchtigt. Waschen Sie die Lidregion erst nach Entfernung der Fäden. Vermeiden Sie in den ersten Tagen nach der Operation Sport und körperliche Anstrengungen. Schwellungen, Blutergüsse und Spannungsgefühl sind nach Entfernen des Verbandes normal.

Welche Risiken birgt eine Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur, Augenlidplastik-Operation?

Kein Eingriff ohne Risiko. Trotz größter Sorgfalt können während oder nach ärztlichen Eingriffen vereinzelt Komplikationen wie Reaktionen auf das Betäubungsmittel, Einblutungen in die Haut, die Muskulatur und ins Fettgewebe auftreten. Speziell bei der Oberlidkorrektur oder Unterlidkorrektur besteht das Risiko einer vorübergehenden Reizung der Binde- und/oder Hornhaut. Auch Schwellungen und Verfärbungen durch Blutergüsse, entzündliche Reaktionen der Wunden, Narben oder eine Störung des Lidschlusses und Tränenflusses bei Überkorrektur sind möglich.

Wie sieht die Nachbehandlung bei einer Oberlidkorrektur, Unterlidkorrektur, Augenlidplastik aus?

Nach der Oberlidkorrektur oder Unterlidkorrektur sollten Sie „Kühlbrillen“ oder „Coolpacks“ auflegen. Bereits nach fünf Tagen können die Nähte entfernt werden. Sollten Schwellungen oder blaue Flecken auftreten, verschwinden diese normalerweise sieben bis zehn Tage später. Viele Patienten reagieren in den ersten Tagen empfindlich auf Zugluft und grelles Licht. Schmerzen sind nach einer Oberlidkorrektur oder Unterlidkorrektur kaum zu erwarten. Nach zwei Wochen sind Sie wieder „gesellschaftsfähig“ – mit strahlend schönen Augen.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Beratungsgespräch? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.