Termin Vereinbaren

Dr. Dagmar Millesi

Dr. Hanno Millesi

Lebenslauf

geb. in Villach, Kämten
Fachgruppe: Chirurgie
Fach: Plastische Chirurgie

  • ehem. Leiter der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik, AKH Wien.
  • Direktor des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Experimentelle Plastische Chirurgie.
  • Seit 1996 Ärztlicher Direktor der Wiener Privatklinik.
  • Geboren als Sohn eines Arztes in Villach, dort auch Besuch der Volksschule und des Gymnasiums.
  • Studium der Medizin und Promotion zum Doctor medicinae universae am 17.03.1951 an der Medizinischen Fakultät der Universität Innsbruck.
  • Ausbildung in Pathologie an der Prosektur (Doz. Dr. O. Pendl) und an der l. Medizinischen Abteilung (Prof. Dr. Gottfried Holler) des Wilhelminenspitales.
  • Ausbildung in Allgemeiner Chirurgie an der I. Chirurgischen Universitätsklinik Wien unter Prof. Dr. Leopold Schönbauer, 1955 Beginn mit der Ausbildung in Plastischer Chirurgie.
  • Auslandsaufenthalt in Schweden 1955 (Doz. Dr. Alan Ragnell).
  • Die Ausbildung in Plastischer Chirurgie erfolgte unter der Leitung von Doz. Dr. Elisabeth Winkler an der I. Chirurgischen Universitätsklinik.
  • 1967 Verleihung der Venia legendi.
  • 1972 außerordentlicher Professor und Leiter der Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie.
  • 1975 Ernennung zum Direktor des neu gegründeten Ludwig Boltzmann Institutes für Experimentelle Plastische Chirurgie.
  • 1982 erfolgte die Ernennung zum ordentlichen Professor.
  • 30. 9. 1995 Emeritierung an der Universitätsklinik Wien.
  • Seit 1. 1. 1996 Ärztlicher Direktor der Wiener Privatklinik.

Mitglied folgender wissenschaftlicher Gesellschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Plastische Chirurgie
  • Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
  • Schweizerische Gesellschaft für Plastische Chirurgie
  • Vereinigung Deutscher Plastischer Chirurgen
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße
  • Società Italiana di Chirurgia Plastica, Ricostruttiva ed Estetica
  • Società Italiana di Chirurgia della Mano
  • Groupe d’Étude de la Main
  • British Society for Surgery of the Hand
  • Turkish Society for Orthopaedics
  • American Society for Surgery of the Hand
  • Société Internationale de Chirurgie
  • International College of Surgeons
  • International Society for Reconstructive Microsurgery
  • International Confederation for Plastic and Reconstructive Surgery
  • Österreichische Gesellschaft für Handchirurgie

Präsident bzw. gewesener Präsident der folgenden Gesellschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Plastische Chirurgie (1971-1975)
  • Austrian Section International College of Surgeons (seit 1985)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße (1978-1982)
  • The Sunderland Society (1985-1986)
  • International Society for Reconstructive Microsurgery (Gründer und Präsident 1972-1973)
  • Österreichische Gesellschaft für Handchirurgie (Gründer und Präsident seit 1989)
  • Millesi Center for Surgery of Peripheral Nerves (Gründer und Direktor; 1.1.1996 bis 1.1.2010)


Ehrenmitgliedschaften:

  • American Society for Surgery of the Hand
  • Association Espagnola de Microchirurgia
  • Hungarian Society for Surgery of the Hand
  • Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße
  • Polnische Gesellschaft für Chirurgie
  • Korrespondierendes Mitglied der deutschen Gesellschaft für Chirurgie

 


Auszeichnungen:

  • 1980 Ernennung zum Doctor honoris causa der Medizinischen Akademie Wroclaw (Polen)
  • 1982 Verleihung des Ordens Commendatore dell’Ordine della Republica Italiana
  • 1986 Ernennung zum Honorary Associate Professor of the Medical Academy of the Peoples Army in Beijing
  • 1967 Hoechst Preis
  • 1972 Eiselsberg Preis
  • 1973 Moberg Lecture
  • 1974 Jubiläumspreis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
  • 1975 Kazanjian Memorial Lecture
  • 1980 Golden Medal of the Italian Club for Microsurgery
  • 1987 Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien
  • 1987 Founders Lecture of the American Society for Surgery of the Hand
  • 1988 Ambrogino d’Oro der Stadt Mailand
  • 1991 Maliniac Memorial Lecture
  • 1992 Dieffenbach Relief
  • 1995 Auszeichnung des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
  • 1992 Ernennung zum korrespondierenden Mitglied der Österreichische Akademie der Wissenschaften
  • 1996 Großes goldenes Ehrenzeichen des Landes Kärnten
  • 1998 Ernennung Pionier der Handchirurgie der International Federation for Surgery of the Hand
  • 2000 Millenium Award der International Society for Reconstructive Microsurgery in Los Angeles
  • 2001 Verleihung des Paracelsus Ringes in Villach, Kärnten
  • 2005 Großes Ehrenzeichen für Verdienst um die Republik Österreich